Image hosted by Photobucket.com
...of a spotless mind
- - -
Momentaufnahme:
__
Klavierstueck: Chopin, Nocturne
__
Buch: Auslaender Rein
__
Musik: Anna Ternheim - Seperation Road


  Startseite
  Archiv
 
  < BLCU >
 
  [Liedesleid]
  [Qu! Si!]
  Gästebuch
  Abonnieren
 



  Links
   Links lang
   
   Mindsskype
   
   Myblogs:
   
   MSN Spaces:
   Ruyun
   
   Cyworld Blogs:
   Xiao Chang
   Zhirong
   Zaihe
   Amei
   Qifan
   Enzhu
   Yuzhen
   Miaolian
   Sunyoung



Image hosted by Photobucket.com

Besucher online

http://myblog.de/midnightson

Gratis bloggen bei
myblog.de





人不能够冲动,如果冲动,做出错误的决定,一定很容易受到生命的惩罚。。。冲动的惩罚
30.1.06 00:36


Werbung


Heute wurde ich gegen 14Uhr von Matthias per Telefon geweckt, mit den Worten: Das Eis h?lt! Erstmal hatte ich keinen Schnall, worum es ging, hinzu kam, dass Matthias mich noch nie angerufen hatte.

Ziemlich praktisch f?r ihn, dass sie direkt einen Teich hinter dem Haus haben, auf dem man im Winter Schlittschuhlaufen kann.
Also zwei Stunden lang Eishocky gespielt.

Ich wei? gar nicht, wann ich das letzte mal so spontan was mit Freunden drau?en unternommen habe. Eigentlich f?llt mir da nur die Grundschule ein. Ich glaube, sowas vermisse ich am meisten von meiner Zeit in Hannover. Einfach mal spontan ohne jegliches ?berlegen etwas mit Freunden zu machen, an der frischen Luft. Erinnert mich ans Fu?ballspielen fr?her *g*
28.1.06 19:03


"Vorabiparty"

Als ob sowas ?berhaupt Sinn machen w?rde. Naja, Hauptsache saufen. Musik war scheisse. Die 5? Eintritt auch. Zumindest wird dann die Abiparty (mit schei? Musik) kostenlos f?r uns sein, au?erdem soll dann parallel noch Noise Control (Rock, Indie) laufen, auch kostenlos und mit billigen Getr?nken. Hurra!
Ja, dennoch, der Gruppenzwang war stark. Immerhin hatte ich kein Abishirt an. Hab noch Mitsch?ler nach Haus gefahren, was dann dazu f?hrte, dass ich erst gegen 3 hier ankam. Bin schon sehr lange nicht mehr so sp?t schlafen gegangen...vielleicht wurde es auch einfach mal wieder Zeit?
28.1.06 03:31


Hochschulinfotage in Ddorf

Heute fangen die Hochschulinformationstage + Schnupperstudium in Ddorf an. War da um ein Seminar "Einf?hrung in Medien" zu besuchen, allerdings fiel das dann aus. Naja.

Hab dann mittags in der Mensa gegessen. Das letzte mal als ich in einer Mensa gegessen hab war auch w?hrend eines Schnupperstudiums, unzwar in Hannover, was allerdings schon 2 Jahre her ist. Entweder liegts einfach an meiner Erinnerung, oder die Mensa in Hannover ist viel gr??er als die in Ddorf. Und das Essen hier war irgendwie auch nicht so das Wahre (kalt und so, aber doch nicht so schlecht wie es im einem Schaufenster (tja, man kann sich das Essen direkt in der Eingangshalle anschauen, ganz praktisch, dann kann man direkt umkehren, nachdem man abgeschreckt worden ist)). Aber Desserts gabs einige, auch Joghurt (!) und Pudding. Naja, hurra.

Morgen Abend f?llt das Seminar "Computerspielanalyse aus kulturwissenschaftlicher Sicht" wohl nicht aus. Hoffentlich stimmt das auch. Am Mittwoch ist dann noch eine Sonderveranstaltung des Faches "Medien- und Kulturwissenschaften"...
16.1.06 13:40


Morgen gehts los. Dann fliegen wir wieder. Hab noch einiges zu tun, heute Abend...obwohl ich eigentlich schon so m?de bin. Na wenigstens morgen keine Schule.
20.12.05 23:59


Das Geschenk von Zhen ist heute eingetroffen *hooray* Mist Postbote hats ziemlich w?rtlich genommen, und den Umschlag *zwar ohne zu knicken* genau so reingestopft, dass die R?nder total verkeilt waren. Jetzt ist da ein Knick auf der ersten Seite =/ *buuh* Aber der Kalender ist voll toll! Alle Artworx! Und Gedichte, und Texte und...

Ist schon irgendwie genial. Letztes Jahr habe ich von Freunden einen Katzenkalender bekommen, und dann dieses Jahr quasi direkt zum Anschluss den Kunstkalender von Zhen..Also was Kalender angeht bin ich nun ein gl?cklicher Mensch *lach*

Ein gro?es Dank an Phynix Enterprises (TM) =)

13.12.05 15:01


Entscheidungstraining und Eternal Sunshine Of A Spotless Mind

Am Freitag und Samstag war ich bei diesem Entscheidungstraining von der Uni-Wuppertal, da ich mich bisher immer noch nicht im klaren war was ich studieren sollte, bzw. wo ?berhaupt anfangen zu suchen.
Die Arbeitsatmosph?re war ganz gut, wir waren nur 8 Leute. Auch war das Training ganz interessant gestaltet, sodass wir selber viel aktiv waren anstatt die ganze Zeit nur zuzuh?ren (da w?re ich wom?glich bei eingeschlafen, am ersten Tag hatte man ja kaum ne Pause, da vormittags Schule war, und am zweiten Tag konnte man auch schon um 10 Uhr morgens da antanzen).

Wir bekamen ne Reihe von Arbeitsbl?ttern, die wir quasi chronologisch durchgingen. Zuerst hat man sich mit dem Tischnachbar gegenseitig interviewt und die Ergebnisse (Name, Jahrgang, INteressen, Erwartungen an das Training, bereits get?tigte Vorbereitungen uswusw) der Gruppe vorgetragen. Dann wurden uns grob die Unterschiede der verschiedenen Abschl?sse der Hochschulen erkl?rt, das hat mir schon mal sehr weitergeholfen. Immerhin konnte ich bisher noch nie wirklich eine komplette ?bersicht ?ber alle erlangen. Schliesslich gings dann los mit dem sogenannten "Zielepuzzle" (ja, klingt alles ziemlich kindisch, aber so war es zumindest kein theoretisches Fachgesimpel): Brainstorming Ziele, Interessen, F?higkeiten - alles auf ein BLatt klatschen. Dann war der Freitag auch schon vorbei. Zu Hause sollten wir dann nochmal Freunde/Verwandte dr?berschauen lassen und ggf was hinzuf?gen. Hab da lange ?berlegt wen ich denn da fragen konnte, und traf schliesslich bei meiner Tante eine gute Wahl :P. Das war wohl der f?r mich pers?nlich beste Teil von allen, da ich durch dieses Zielepuzzle einmal dazu angesto?en wurde konkrete Gedanken Gedanken ?ber meine St?rken und Schw?chen zu machen, und sie in Verbindung mit meinen W?nschen zu setzen.
Am Samstag war dann erstmal ein SCHOCK um 10 Uhr morgens: Als wir da ankamen, standen schon einige andere da und meinten, dass sie angerufen wurden und das Training um 2 Stunden verschoben wurde. Oo War aber nen schlechter Scherz. Dann wurde erstmal ein kleiner Einschieb von der Trainingsleiterin gemacht: Obwohl es eigentlich nicht in dieses Training geh?rt, hat sie uns kurz noch etwas ?ber die verschiedenen Personentypen erz?hlt, in die man heutzutage g?ngigerweise einzelne Charakt?re einteilt: Den "Macher, den "Kontakter", den "T?ftler" und den "Teamplayer"(Es lebe der Anglizismus! Die anderen W?rter w?ren wohl zu schwer f?r normalbegabte auf Englisch zu verstehen - oder kl?ngen einfach nicht so stylish) Da geh?re ich wohl dann zu den Gruppen T?fter/Teamplayer. Jop, dann sollten wir unser Zielepuzzle mit unserem Personentyp und vorraussichtlichen Abischnitt/besonders gute F?cher erg?nzen und dann die einzelnen Punkte zerschneiden und daraus eine Zielehierarchie bilden, also die verschiednenen Ziele, F?higkeiten usw untereinander aufkleben. Dann wurden diese ZIelehierarchien in der Runde weitergereicht, und jeder sollte dann f?r die anderen einige m?gliche Studieng?nge aus dem kompletten Angebot (jupp, ?ber 1000!) aufschreiben, die vielleicht eine m?gliche ALternative bieten konnten. Diesen Schritt fand ich nicht so optimal, da man ja selbst kaum eine Ahnung von den meisten Studieng?ngen hatte, viele konnte nicht mal die Leiterin erkl?ren. Also ging man entweder von den schon vorhandenen Vorstellungen der jeweiligen Person aus oder vom Klang der Namen, was manchmal echt schieflaufen kann. Anschliessend sollten wir dann zu den einzelnen Studieng?ngen bzw einem der vielen Infos beschaffen, dazu hatte sie reichlich Brosch?ren und anderes Infozeugs da, und auch noch einen Computerraum mit Inetanschluss. Im Grunde war die Phase nutzlos, da wir viel zu wenig Zeit hatten. Aber sie war notwendig f?r die n?chste Arbeitsphase: Anhand der gefundenen Infos sollten wir die Attraktivit?t einzelner Studieng?nge abw?gen, undzwar mittels einer Tabelle, wo man den Erw?nschheitsfaktor mit dem Wahrscheinlichkeitsfaktor einzelner Merkmale des Studiengangs multipliziert und die einzelnen Ergebnisse miteinander verrechnet (japps, klingt ziemlich zusammengekleistert), und dann eine bestimmte Punktzahl bekommt. Im Grunde eine gute Sache, um grobe Vergleiche zwischen verschiedenen Studieng?ngen zu ziehen. Was ich noch sehr gut fand, waren die Infos zur genaueren Infobeschaffung an den Hochschulen selbst, da hat die Leiterin uns nochmal weiterhelfen k?nnen, auch in der Reihenfolge.

F?r mich pers?nlich hat das Training jetzt nat?rlich nicht zur Folge, dass ich haargenau wei? was ich studiere, aber immerhin bin ich jetzt zumindest bei der Infosuche zuversichtlicher. Und ich wei? immerhin eine grobe Richtung, ?ber die ich mich informieren m?chte.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hab grad noch mal den Kommentar von Phynix wiederentdeckt:

Also In Eternal Sunshine Of A Spotless Mind (deutsch: Vergiss Mein Nicht) Geht es um einen jungen Mann, der eines Tages merkt, dass seine Exfreundin die Erinnerungen an ihn hat l?schen lassen. Auch er l?sst sich daraufhin die Erinnerungen an sie l?schen, doch das Schicksal wiederholt sich...Ein sehr interessanter, und auch sehr sch?ner Film mit einem ?berzeugenden Jim Carrey (der eine weitere tragische Rolle ?bernimmt, aber auch hier den ein oder anderen Carrey Witz nicht spart) und mMn auch ganz guten Kate Winslet. Hab den Film in Amerika gesehen, auf Empfehlung des Bruders meines Austauschlers. Habs nicht bereut! Enth?lt einige ziemlich surrealistische Szenen (einige? ich glaub es waren doch einige mehr). Soundtrack war glaub ich auch ganz sch?n :P Ist leider schon l?nger her...kann sein dass ich das ein oder andere verdrehe.

5.12.05 22:52


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung