Image hosted by Photobucket.com
...of a spotless mind
- - -
Momentaufnahme:
__
Klavierstueck: Chopin, Nocturne
__
Buch: Auslaender Rein
__
Musik: Anna Ternheim - Seperation Road


  Startseite
  Archiv
 
  < BLCU >
 
  [Liedesleid]
  [Qu! Si!]
  Gästebuch
  Abonnieren
 



  Links
   Links lang
   
   Mindsskype
   
   Myblogs:
   
   MSN Spaces:
   Ruyun
   
   Cyworld Blogs:
   Xiao Chang
   Zhirong
   Zaihe
   Amei
   Qifan
   Enzhu
   Yuzhen
   Miaolian
   Sunyoung



Image hosted by Photobucket.com

Besucher online

http://myblog.de/midnightson

Gratis bloggen bei
myblog.de





Studium pt.1

Ja, ADiA is nun vorbei, weiter gehts mit dem Studium.

Ist ja nicht so, dass der Stress um Studienplatz etc. nicht schon viel früher angefangen hat, aber irgendwann wollte ich dann doch mal anfangen zu dokumentieren.

Also: Heute bekam ich zwei Dinge, zum einen ein vorläufiges Zimmer in einer 3-er WG in einem Studiwohnheim, zum anderen meinen Studentenausweis der Humboldtuniversität Berlin. Das heißt, dass ich dort jetzt offiziell engeschrieben bin!

Eigentlich wollte ich ja kein WG-Zimmer, sondern ein Einzelzimmer. Heute war ich nun mit Mutti dort, zum "Tag der offenen Tür", der von den Wohnheimen veranstaltet wurde. Allerdings waren nicht mehr viele Türen offen, die meisten Zimmer längst vergeben, die wenigen übrigen extra für diesen Tag freigehalten. Die einzige Einzelzimmer(Apartement)möglichkeit hatte eine sehr starke Ähnlichkeit zu einem Gefängnis, sowohl was die Umgebung anging (außerdem liegt dieses Wohnheim ziemlich weit weg von der HU), als auch die düsteren Korridore, außerdem erschien war fast gar kein Student anzutreffen. Hm, nicht sehr gastlich!

Nach langem Hin und Her, und zwei weiteren besichtigten Wohnheimen, hab ich mich dann doch für ein WG-Zimmer entschieden. Das Wohnheim wo ich nun untergebracht werde liegt ein wenig näher dran als das erste, das wir besichtigt haben, außerdem ist die Umgebung nicht ganz so trübe (wenn auch nicht grad paradiesisch). Ein großes Plus ist aber, dass die Führung durch die Räume von Studenten der Studentischen Selbstverwaltung durchgeführt wurden, sehr sympatische Leute, die uns auch eine ihrer eigenen Wohnungen gezeigt haben, welche ziemlich gemütlich eingerichtet wurden. Dass sich die Studenten hier gut verstehen (oder zumindest einige), spricht doch für sich. Außerdem wollte ich dann doch nicht auf der Straße sitzen, wenn das Semester beginnt, der Andrang vor allem für dieses Wohnheim schien grad groß, deshalb unterzeichnete ich dann auch prompt den vorläufigen Vertrag.

Lustigerweise war grad auch ein weiterer Studienanfänger da, der ebenfalls Jura an der HU studierte. Aufgrund der überaus üppigen Auswahl (haha, wers glaubt), bin ich mit dem in einer WG gelandet! Wie ich mitbekommen habe, wird dort außerdem ein Mathe-Student einziehen, ebenfalls HU. Als Außenstehender würde ich ja sagen: Was für ne Freak/Spießer-WG!

Ab dem 24. kann die Wohnung bezogen werden, da werd ich dann auch die erste Ladung an Zeugs rübernehmen.

Ich hoffe, die Entscheidung werde ich nicht wenige Tage nach Semesterbeginn bereuen.

Irgendwie, ich weiß ja nicht so. Vielleicht lerne ich einfach nicht aus Vergangenem, wo ich doch grad aus ner 3er WG zurückbin.
8.9.07 01:44
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung